Beiträge

12. Magdeburger Drachenbootfestival

Drucken
Kategorie: News
Veröffentlicht am Dienstag, 29 Januar 2013 Geschrieben von Patrick Schulze

Packende Rennen auf dem Salbker See II -

 

Während viele Mitglieder des Teams tapfer in Nottingham um Medaillen kämpften, hatten sich die daheimgebliebenen Kameraden nicht die Absicht sich den Hintern platt zu sitzen und beschlossen auf nationaler Ebene sie Fahnen der Steel Dragon hoch zu halten.

Das 12. Magdeburger Drachenbootfestival bot dazu die perfekte Gelegenheit. Und so kämpften am selben Wochenende in Nottingham ebenso wie in Magdeburg die Paddler der Steel Dragon um Erfolge.

Auf dem Salbker See II mussten die Steels über die Distanzen 200m, 500m und 2000m Verfolgung antreten und sich mit den teilnehmenden Teams messen. Leider hatten sie, was das Wetter angeht, nicht das Glück des Nationalteams in Nottingham, das sich unter wärmender Sonne ins Boot setzen durfte. In Magdeburg herrschte hingegen eigentlich typisches Londoner Wetter. Und so mussten sich sie Sportler hierzulande mit sehr viel Regen, Wind und Gewitter herumschlagen.

Trotz aller Widrigkeiten schlugen sich die Steel Dragon hervorragend und konnten sich auf allen drei Strecken von ihrer besten Seite zeigen. Auch wenn es über die 200m „nur“ zu Platz 2 reichte, konnten das Boot über die 500m und die 2000m Verfolgung Platz 1 einfahren und machte dem Team damit alle Ehre.

Diese positiven Nachrichten erreichten sogar die Kameraden in Nottingham die sich sehr über die Platzierungen freuten und ebenfalls mit guten Nachrichten aufwarten konnten.

Ein Team – zwei Länder – Erfolg auf beiden Seiten